Hostien gehen in alle Welt

75 Jahre sind vergangen, seit sich aus bescheidenen Verhältnissen in einer kleinen Backstube eine  leistungsstarke Einrichtung gebildet hat. Die Wiege der Hostienbäckerei stand in Herne, heute wird in Bielefeld-Kammerratsheide produziert.

Seit dem 1. April 1983 leitet Priester Bernd Nölke die Hostienbäckerei.

Die weltweite Entwicklung der Neuapostolischen Kirche hatte auch Auswirkungen auf die Hostienbäckerei. Ende der achtziger Jahre erteilte Bezirksapostel Hermann Engelauf den Auftrag für eine größere Backanlage. Sie wurde in der Hostienbäckerei in Bielefeld-Kammerratsheide aufgebaut. Am 15. September 1990 nahm Stammapostel Richard Fehr diese neue Einrichtung in Betrieb. Mit der neuen Hostienbackanlage erfolgte auch die Umstellung der Prägung. Das Bild des gekreuzigten Jesus wurde durch Alpha und Omega, Zeichen der ersten und letzten Zeit, ersetzt.

Für Allergiker produziert die Hostienbäckerei auch Hostien aus reiner Maisstärke. Die Sondermischung beinhaltet ein pflanzliches Bindemittel, hergestellt aus Johannisbrotkernmehl und Calciumlactat.

Lesen Sie auch unseren ausführlichen Bericht auf nak-nrw.de.